Cienfuegos

Törnstart ab Cienfuegos

Wenn Sie Ihren Segeltörn ab Cienfuegos starten, erleben Sie bereits zu Beginn der Reise eine außergewöhnliche Hafenbucht, von der aus Sie entweder in den Westen, in Richtung der Insel Cayo Largo, oder in den Osten, Richtung Trinidad, segeln können. Cayo Largo ist eine beliebte, kleine Ferieninsel vor der Südküste Kubas, die für endlose Sandstrände bekannt ist. Mit Glück können Sie hier miterleben, wie die Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Ein beliebtes Ziel ist in diesem Segelrevier auch die größte Nebeninsel Kubas, die Isla de la Juventud. Falls Sie sich jedoch entscheiden, zunächst gen Osten zu segeln, empfehlen wir Ihnen die Stadt Trinidad als erstes Segelziel. Hier erwarten Sie einsame Strände und kleine Inseln sowie im Landesinneren eine wunderschöne koloniale Altstadt mit kopfsteingepflasterten Sträßchen. Weiter Richtung Südosten liegen die berühmten Jardines de la Reina, die Gärten der Königin. Vielmehr als Gärten erwartet Sie hier ein Archipel, das mit vielen einsamen Stränden und Inseln zum entspannten Segeln einlädt.

Optimale Segelzeit

Hauptsaison zum Segeln rund um Kuba sind die Winter- und Frühjahrsmonate November bis April. Zu dieser Zeit werden die Besucher mit angenehm warmem und trockenem Klima verwöhnt. Im einstigen Castro-Land gibt es nur zwei Jahreszeiten: die trockene und die regnerische. Denn warm ist es hier mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 25 °C eigentlich immer.

Wind und Wetter auf Kuba

Das Klima ist vom Nordostpassat geprägt, in den Monaten Juni bis November suchen aber auch schwere Hurrikane das kubanische Festland heim und richten immer wieder schwere Verwüstungen an. Der vorherrschende Passatwind tendiert im Winter nach Nordosten und im Sommer nach Südosten. Die Windstärke liegt beständig bei 10 bis 15 Knoten, die Gewässerströmungen sind durchweg moderat.

Das Segelrevier Kuba lädt mit einsamen Buchten, tiefblauem Wasser und beständigen Winden zum ausgiebigen Segeln ein. Wer die klassischen Segelrouten verlassen möchte, sollte die Seekarten immer im Blick behalten. Denn zwischen den märchenhaften Archipelen verstecken sich Riffe, Flachwasserabschnitte und weit verstreute, verträumte Häfen – hier sind immer wieder gute Segelkenntnisse, Geschick und Ausdauer gefordert. Das bereits angesprochene Cienfuegos und Trinidad sowie die abgelegenen Inseln Cayo Largo oder Jardines de la Reina sind der Inbegriff der aufregenden Segelwelt Kubas. Vergessen Sie auf keinen Fall Taucherbrillen und Schnorchel! Die Unterwasserwelt im türkisfarbenen Wasser wird Sie schon beim ersten Sprung ins Wasser verzaubern.

In Kuba gibt es zwei Währungen: den Kubanische Peso (CUP) und den Konvertible Peso (CUC). Der CUC steht in einem festen Wechselkurs zum US-Dollar und wird sowohl von Touristen als auch zunehmend von der einheimischen Bevölkerung verwendet. Der CUP hingegen gilt nur für vom Staat subventionierte Waren, wie zum Beispiel Lebensmittel.

Segeln Sie durch Kuba, so ist es sinnvoll, stets ein paar Kubanische Pesos bei sich zu tragen, da es den lokalen Verkäufern die Währungsumrechnung erspart. Beachten Sie außerdem, dass die Kreditkartenzahlung häufig nicht möglich ist. Es ist deshalb vorteilhafter, Bargeld bei sich zu tragen. Und kaufen Sie im Supermarkt auf jeden Fall ein paar Flaschen mehr Havanna-Rum, als Sie selbst trinken werden. Warum: Erstens sind diese Tropfen – gerade die viele Jahre in Holzfässern gelagerten Edelrums – die Krönung für jeden Manöverschluck. Zweitens wird der normale Havanna-Rum auch gerne als Währung eingesetzt: Und so bekommt man für zwei oder drei Flaschen des traditionsreichen Zuckerschnapses schnell mal frisch gefangene Lobster oder auch den „Catch of the Day“. Mal Thunfisch. Mal Red-Snapper. Immer lecker. Im Grunde unbezahlbar und die Krönung vieler Yachtcharter. Bleibt nur, an dieser Stelle schon einmal guten Appetit zu wünschen. Und natürlich immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

Yachtsuchergebnis

Ihre Suche brachte keine Ergebnisse, suchen Sie bitte erneut

Verfügbarkeitslegende:  
 
Echtzeit   
 
periodisch   
 
selten
Note: Die Legende stellt die Qualität der Verfügbarkeitsinformationen dar. Yachten mit Echtzeitverfügbarkeit(Grün) sind nahezu 100% buchbar, periodisch(orange) ist zu 80% verlässlich, und selten(rot) sind weniger verlässlich.